Betriebliches Gesundheitsmanagement in Dresden: Gesundheit am Arbeitsplatz fördern

Steigern Sie jetzt die Produktivität Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und senken Sie die Zahl der Krankentage – durch betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen. Wir unterstützen Sie dabei.

Erstgespräch vereinbaren

Gesunde Mitarbeiter, gesundes Unternehmen: Diese Ziele erreichen Sie durch BGM

Viele Unternehmen sehen sich heute mit gestressten, unkonzentrierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie einer hohen Zahl von Krankheitstagen konfrontiert. Ihres auch?

Diverse Studien (u. a. Chapman 2005 und Pelletier 2005) haben gezeigt, dass Beschäftigte, die sich unwohl fühlen, weniger produktiv sind. Und umgekehrt: Glückliche, gesunde Mitarbeitende sind leistungsfähiger und bringen Ihren Betrieb mit Motivation und Einsatz voran. Eine Untersuchung der Oxford-Universität hat beispielsweise ergeben, dass glückliche Angestellte der British Telecom etwa 13 Prozent mehr Verkaufsabschlüsse erzielten als unglückliche.

Insbesondere regelmäßige Bewegung am Arbeitsplatz bewirkt biologisch wie auch psychologisch eine Veränderung bei Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Sie:

  • sind fitter, entspannter und ausgeglichener,
  • melden sich seltener krank,
  • sind zufriedener und motivierter auf Arbeit,
  • sind leistungsfähiger und verrichten Ihre Aufgaben mit mehr Leichtigkeit,
  • arbeiten harmonischer im Team und
  • wachsen beruflich wie persönlich über sich hinaus.

Profitieren Sie von den enormen wirtschaftlichen Vorteilen, die durch BGM entstehen. Einem IGA Report zufolge gehen Studien (Chapman 2003 und 2005 sowie Pelletier 2001 und 2005) bei den Krankheitskosten von einem Kosten-Nutzen-Verhältnis (Return on Investment, kurz ROI) von 1:2 bis 1:6 aus. Mithilfe von BGM gewinnen Sie nicht nur produktivere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern werten auch das Image Ihres Unternehmens auf. Glückliche Beschäftigte, die begeistert von ihrer Arbeit schwärmen, bleiben nicht lange unbemerkt.

Betriebliche Gesundheitsförderung: Mit diesen Maßnahmen bringen wir Ihr Unternehmen voran

Unser Fokus bei MOVIMENTUM liegt nicht auf BGM allgemein, sondern auf der Teildisziplin der betrieblichen Gesundheitsförderung. Dabei konzentrieren wir uns auf Bewegung, Entspannung und Stressbewältigung. Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erlangen die Freude an Bewegung zurück, erfahren, dass sie über ihre eigenen Grenzen hinauswachsen können und lernen, Stress zu regulieren.

Mögliche BGF-Maßnahmen in Ihrem Unternehmen sind zum Beispiel:

  • Bewegungskurse
  • Vorträge, z. B.:
    • Gesunder Rücken am Arbeitsplatz
    • Erholsamer Schlaf bei Schichtarbeit
    • Gesundheit als bio-psycho-sozialer Prozess
  • Workshops, z. B.:
    • Rückengesundheit
    • Umgang mit Stress
    • Motivations-Workshop
    • Entspannungsgrundlagen

Gern stellen wir Ihnen ein individuelles, genau auf Ihre Firma abgestimmtes Angebot zusammen. Buchen Sie jetzt ein unverbindliches Erstgespräch!

Erstgespräch vereinbaren

So läuft die Gesundheitsförderung im Betrieb ab

Betriebliche Gesundheitsförderung verläuft in vier Phasen:

Analyse

Zu Beginn ermitteln wir gemeinsam den Ist-Stand in Ihrem Unternehmen. Dies kann mittels Befragungen, Interviews oder Ergonomieanalysen erfolgen. Aus den Ergebnissen lassen sich konkrete Handlungsfelder für Ihre Firma ableiten.

Planung

Auf Basis der Erkenntnisse aus der Analyse definieren wir konkrete Ziele und entscheiden, welche BGF-Instrumente sich für Ihr Unternehmen am besten eignen. Damit die Maßnahmen später gut akzeptiert werden, empfiehlt es sich, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Form von Planungs-Workshops in diese Phase einzubeziehen.

Umsetzung

Im Anschluss setzen wir die zusammen beschlossenen Maßnahmen um. Dazu kommen wir wahlweise in Ihr Unternehmen und arbeiten direkt vor Ort mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen oder schalten uns online zu.

Evaluation

In regelmäßigen Abständen kontrollieren wir die Ergebnisse der BGM-Maßnahmen. Bei Bedarf nehmen wir Anpassungen an den Angeboten vor. Effektive Maßnahmen können in Absprache mit Ihnen ausgeweitet werden.

Wichtig sind uns in allen Punkten Flexibilität, Vertrauen und ein wacher Blick. Wir bieten keine Pauschallösungen, sondern schneiden die Maßnahmen exakt auf Ihre unternehmerischen Anforderungen und Rahmenbedingungen zu.

Steuerliche Vergünstigung für betriebliche Gesundheitsförderung

Nach § 3 Nr. 34 des Einkommensteuergesetzes (EStG) sind Investitionen in die Gesundheit Ihrer Beschäftigten unter bestimmten Bedingungen von der Einkommenssteuer befreit. Seit 2020 gilt ein Freibetrag von 600 Euro im Jahr pro Mitarbeiter oder Mitarbeiterin.

Dazu müssen die Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung in einen BGF-Regelkreislauf eingebettet sein. Gern beraten wir Sie dazu.

Für spezielle steuerliche Fragen konsultieren Sie bitte Ihren Steuerberater.

MOVIMENTUM: Dresdner Gesundheitskoordinatoren bringen Freude und Wohlbefinden in Ihr Unternehmen

MOVIMENTUM, das sind Daniel Göttel und Sören Albrecht. Als Gesundheitskoordinatoren haben wir uns der Freude an Bewegung verschrieben. Sport macht Spaß, stärkt das Selbstvertrauen, fördert die Gesundheit und Zufriedenheit und sorgt dafür, dass sich künftige Ziele leichter erreichen lassen. Das wollen wir Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zeigen und sie dadurch zu neuen Bestleistungen anspornen.

Mit unserem interdisziplinären Team bieten wir zusätzlich Unterstützung in den Bereichen Führungskräfteentwicklung sowie Verhältnis- und Verhaltensprävention an.

Wir begreifen Gesundheit nicht als Zustand, sondern als Prozess. Biologische, psychologische und soziale Aspekte greifen ineinander, üben Einfluss aufeinander aus und sorgen erst in harmonischem Zusammenspiel für Wohlbefinden und Glück. Wer körperlich ausgeglichen und fit ist, ist es meist auch mental.

In zahlreichen Aus- und Weiterbildungen sowie jahrelanger Praxiserfahrung haben wir eine große Bandbreite von Methoden aus den Bereichen Trainingswissenschaft, Pädagogik, Didaktik und Unterrichtsgestaltung perfektioniert. Gerne lassen wir Ihr Unternehmen von dieser Vielfalt profitieren.

Ansässig ist MOVIMENTUM in Dresden. Wir unterstützen Sie aber auch überregional bei der Gesundheitsförderung in Ihrem Betrieb – entweder direkt vor Ort oder auf Wunsch online.

Erstgespräch vereinbaren

Häufig gestellte Fragen

Unter betrieblichem Gesundheitsmanagement versteht man die systematische Erhaltung und Förderung der Gesundheit von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen durch die Optimierung der Strukturen und Prozesse innerhalb eines Unternehmens.
Betriebliches Gesundheitsmanagement kann sich mit ganz unterschiedlichen Aspekten auseinandersetzen. Präventionssport gehört genauso dazu wie Stressmanagement, Personalentwicklung oder zum Beispiel Suchtprävention. In unserem Fall liegt der Fokus darauf, die Gesundheit durch Bewegung und Entspannung zu fördern.
Betriebliches Gesundheitsmanagement wirkt sich nachgewiesenermaßen positiv auf die Zufriedenheit Ihrer Beschäftigten aus. Sie melden sich seltener krank, sind produktiver und fühlen sich wertgeschätzt, weil Sie für sie sorgen. All das bringt enorme wirtschaftliche Vorteile mit sich, nützt aber auch dem Image Ihres Unternehmens.
Ja. Prävention ist sogar besser als erst zu reagieren, wenn schon Beschwerden vorliegen. Durch betriebliche Gesundheitsförderung wird möglichen Krankheiten und Schmerzen vorgebeugt. Gesunde Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bleiben langfristig zufrieden und engagiert.
Die Preise für BGM variieren je nachdem, welche Maßnahmen genau ergriffen werden. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass der Return on Investment für Gesundheitsmaßnahmen zwischen 1:2 und 1:6 variiert.
Ja. Für eine finanzielle Förderung müssen Sie bei der gesetzlichen Krankenkasse einen Antrag stellen. Nehmen Sie für weitere Informationen am besten direkt Kontakt mit der zuständigen Krankenkasse auf.
Nach § 3 Nr. 34 des Einkommensteuergesetzes (EStG) sind Investitionen in die Gesundheit Ihrer Beschäftigten unter bestimmten Bedingungen von der Einkommenssteuer befreit. Seit 2020 gilt ein Freibetrag von 600 Euro im Jahr pro Mitarbeiter oder Mitarbeiterin. Bitte konsultieren Sie Ihren Steuerberater.